Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das Projekt mit EverPure.

EverPure Produktinfos

27.04.12 - 17:21 Uhr

von: wumble

Die Inhaltsstoffe. Feedback auf unsere Fragen, Teil3.

Kurz vor dem Wochenende hat Moritz, unser Ansprechpartner bei L’Oréal Paris, noch einmal Feedback auf unsere Fragen für uns.

Heute gib es die Antworten auf die Fragen zu den Inhaltsstoffen:

Desweiteren habe ich zu diesem Zusatz “Paquaterium7? oder so ähnlich gehört, dass bei Rückständen im Handtuch schwarze Flecken entstehen, die sich nicht mehr entfernen lassen. Dazu würde mich interessieren, wofür dieser Zusatz überhaupt gut ist?

Polyquaternium-7 wird in Haar- und Körperpflegeprodukten eingesetzt. Bei Haarpflegeprodukten sorgt er für die bessere Kämmbarkeit, in Duschgels zum Beispiel für ein verbessertes Hautgefühl. Bezüglich der Fleckenbildung auf dem Handtuch ist zu sagen, dass bei sachgemäßer Anwendung ein Shampoo normalerweise nicht mit den Textilien in Kontakt kommt. Das heißt, wenn das Shampoo vor dem Trocknen der Haare ausgepült wird, bleiben nur verschwindend geringe Mengen im Haar zurück.

Was ist dieses “Quaternium” genau und ist es tatsächlich (un)bedenklich?

Ein Synthesebaustein von Polyquaternium-7 ist Acrylamid. Spuren von Acrylamid in Kosmetika unterliegen jedoch rechtlichen Regelungen und sind daher für Verbraucher unbedenklich. Dies bestätigen das Wissenschaftliche Beratergremium der EU-Kommission, SCCNFP, und das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR). Eine Chipstüte zum Verzehr enthält zum Beispiel sehr viel mehr Acrylamid als man über ein Duschgel bzw. Shampoo aufnehmen könnte.

Und schließlich: Neben dem hohen Anspruch an den Schutz der
menschlichen Gesundheit hat auch die ökologische Sicherheit der Produkte und ihrer Inhaltsstoffe einen hohen Stellenwert und die Kosmetikindustrie unternimmt über die gesetzlichen Anforderungen
hinaus freiwillige Maßnahmen, um diesem Anspruch gerecht zu werden.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende,
Euer Moritz

@all: Nutzt doch das Wochenende für einen Wellnesstag mit Freundinnen und EverPure und haltet Eure Erlebnisse mit der Kamera und die Meinung Eurer Mittester in einem Gesprächsbericht fest.

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 27.04.12 -17:44 Uhr

    von: thegro

    Hi,
    ich muss gestehen, dass ich nur sehr selten über Inhalsstoffe in Produkten, die es in Deutschland legitim zu erwerben gibt, nachdenke. Ich habe ein großes Grundvertrauen, dass alle Inhaltsstoffe von Pflegemitteln und Kosmetika geprüft und für unbedenklich erklärt wurden, bevor sie den Produkten zugesetzt werden.
    Da ich relativ unempfindlich auf solche Zusatzstoffe reagiere mache ich mir da wenig Gedanken. Für meine Mittester mag das anders sein und ich bin froh, dass solche Fragen gestellt und aufrichtig beantwortet werden.
    Von schwarzen Flecken habe ich bisher nichts gehört oder bemerkt. Gut zu wissen, dass es die Möglichkeit gibt. Ich werde alle Mitester instruieren die Produkte gründlich auszuwaschen.
    Wellness ist tatsächlich angesagt aber erst am Montag Abend zur Hexennacht mit den Mädels. Ich werde sicher berichten.
    Euch auch ein schönes Wochenende und liebe Grüße

  • 30.04.12 -14:30 Uhr

    von: tiffy666

    Hallo,
    ich schließe mich thegro an, ich bin immer der Meinung das bei uns nur getestete/unbedenkliche Prodeukte auf den Markt kommen!
    Eine Allergie habe ich zwar, auf verschiedene Produkte, ich konnte aber leider noch kein zusammenhang festellen welcher Ihnaltsstoff das auslöst.
    Wellness-Tag mit meinen Mädels hab ich schon gemacht, aber die sind alle so Kamerascheu wenns darum geht das die Bilder dann ins Internet kommen.
    liebe grüße

  • 30.04.12 -19:56 Uhr

    von: kotzfrech

    Schwarze Flecken im Handtuch, die sich nicht mehr entfernen lassen? Krass. Leider beschäftige ich mich nicht mit den Inhaltsstoffen auf Kosmetika. Ich bin sicher das Autoabgase etc. ebenso schädlich für das Haar sind wie Färbungen oder Schampoos. Ich bekomme lediglich von meiner besten Freundin wichtige Informationen diesbezüglich; z.B. das Silikone im Schampoo, das Haar nicht athmen lassen, seit dem benutze ich auf ihren Rat fast ausschlieslich Elvital.
    Gut das wir diese Produkte (wissentlich richtig, fachgemäs und ordnungsgemäß) anwenden/ ausprobieren, statt Tiere… ich möchte garnicht über die Folgen in einem Tiermagen nachdenken, wenn das mit einem Handtuch geschieht… guter Indikator im übrigen; verdünnte Lösung des Produkt in ein Gefäß geben und einige Wollefäden zugeben…
    Meine Essen ist mir sehr wichtig und ich schaue immer auf die Inhaltsstoffe und kaufe viel im Bioladen oder Reformhaus und koche auch fast alles selbt. Selbst beim Katzenfutter lasse ich mich nicht übers Ohr hauen und bilde meine Meinung selbst (z.B. bezüglich Trockenfutters!)
    AAAlso ich hab grad mal überlegt, durch die Haut werden auch bestimmte Stoffe aufgenommen,hm… werde mich wohl bezüglich des Inhaltsstoffs: Paquaterium7 noch mal genauer informieren.
    Aber im Prinzip sollte man ja auch kein Anti transpirant verwenden, da die Aluminiumanteile von der Haut in den Blutkreislauf und ins Herz gelangen…
    Ich hoffe ich werde bei meiner Recherche nicht allzusehr enttäuscht, da mich der Name des Produkts “Ever Pure” hat hoffen lassen, das es nicht so belastet ist wie gewöhnliche Schampoos

    Achso meinen Mädelsabend hatte ich schon, und Fotos folgen bestimmt auch noch

  • 02.05.12 -01:35 Uhr

    von: Shiggi

    Haare können nicht atmen, sie sind.. wie soll ich das charmant formulieren.. bereits mausetot. Silikone sind demnach an sich nichts Schlechtes, ganz im Gegenteil: Silikone können sich wie ein schützender Mantel um das Haar legen und es z.B. vor Umwelteinflüssen oder dem Abbrechen schützen. Es kommt jedoch auf die Qualität der Silikone an und auf die Haarstruktur sowie die Kopfhaut an. Dieser ganze Anti-Silikone-Hype wurde künstlich erzeugt, um neue Produktreihen auf den Markt zu bringen.

    Die Everpure Produkte scheinen zum Beispiel nicht mit meiner sensiblen Kopfhaut zu harmonieren und beschweren mein feines aber üppiges, gewelltes Haar zu sehr. Viele meiner Freundinnen und Kolleginnen hingegen kommen wunderbar mit den Produkten zurecht, einige sind hellauf begeistert. Blöd für mich, aber ich nehms sportlich. Und meine Mittesterinnen haben Glück, weil sie nicht nur die kleinen Pröbchen von mir erhalten haben, sondern die ganzen Packungen. :-)

  • 09.05.12 -12:48 Uhr

    von: petra68

    ehrlich gesagt, kümmere ich mich sonst auch seltener um die Inhaltsstoffe. Vieles kann man sich sowieso nicht übersetzen und da das meiste gesetzlich geregelt ist, wird es schon verträglich sein. Außerdem bin ich nicht so empfindlich und spüle Rückstände auch gründlich aus.